Sonstige - Edelsteine, gute Qualität oder Imitat?

Sonstige - Edelsteine, gute Qualität oder Imitat?

Edelsteine, gute Qualität oder Imitat?

Edelsteine und Halbedelsteine gibt es in verschiedenen Sorten und Größen, und auch in unterschiedlicher Qualität. Erstens gibt es teurere Edelsteinsorten, und Sorten, die etwas billiger sind. Die Qualität bestimmter Edelsteine kann auch unterschiedlich ausfallen. Es gibt auch viele Fälschungen oder Imitatedelsteine zu kaufen. An sich braucht das kein Problem zu sein, aber es soll deutlich gemacht werden, was falsch ist und was nicht.
Die hellsten Edelsteine, in Farbe, sowie Durchsichtigkeit, sind zumeist die wertvolleren. Um den Profit beim Verkauf zu steigern, versucht man dieses Mineral zu imitieren.

Behandelte Edelsteine
Wie gesagt, es ist eine Kunst herauszufinden, welche Edelsteine echt sind, und welche falsch. Oft ist es eine Erfahrungssache. Wenn Sie einmal einen bestimmten Stein in den Händen gehalten und selber gesehen haben, dann wissen Sie, wie er aussieht und sich anfühlt.
Manche Edelsteine werden aber auch traditionell behandelt. Das heißt, sie werden immer behandelt. Zum Beispiel Onyx. Dieser Stein ist immer schwarz gefärbt. Die natürliche Farbe ist jedoch ein gemischtes Grau. Erhitzen dient der Farbverbesserung. Erhitzen ist auch eine häufige Behandlung, z.b. bei Amethyst und Citrin. Es gibt echte Naturcitrine, welche sehr blaßgelb sind. Diese sind selten und teuer. Bei diesen Steinen wird es sehr oft so gemacht, damit die Farbe intensiver wird. Die hellere Variante ist z.b. mehr wert, als der normale und undurchsichtige Amethyst. Ich selbst mag diese undurchsichtige Art von Steinen sehr: sie haben Charakter!
Ich habe nichts dagegen, wenn ein Edelstein imitiert wird, solange dies auch deutlich deklariert wird. Es gibt ja sehr schöne synthetische Steine oder sogar Kunststeine, denen kein natürlicher Stein vorsteht.

Türkis
Türkis ist eine ganz andere Geschichte. Echter Türkis wird immer seltener, da die meisten Türkisminen aufgebraucht sind. Was übrig bleibt ist von schlechterer Qualität. Also sind die heutigen Türkissteine und Türkisperlen immer behandelt. Ein Grund dafür ist, dass Türkis ziemlich weich und porös ist. Darum wird es oft mit Harz imprägniert. Diesen Prozess nennt man “stabilized” bzw. stabilisiert. Schlimmer wird es mit dem sogenannten “reconstituted Türkis”. Das bedeutet, dass der Türkis (von sehr schlechter Qualität) pulverisiert und mit Harz und Farbe gemischt . Dies sieht dann aus wie ein richtig schöner Türkis, hat aber nicht mehr viel damit zu tun.
Ich finde Türkis-Howlit Perlen als einen guten Ersatz. Dabei handelt es sich um rotgefärbter Howlit-Edelstein. Genauso ist der rote Howlit ein guter Ersatz für Koralle. Wegen der vielen verschiedenen Behandlungsprozesse bleibt es immer schwierig einzuschätzen, welche Edelsteine natürlich sind. Auch für mich. Eigentlich für jedermann. Auch in einer Echtheitsbescheinigung findet man viele Haftungsausschlussklauseln, wie “... so weit wir beurteilen können ...”, usw. Darum sorgen wir gern für Klarheit: Was wir wissen, das schreiben wir dazu. Und wenn wir uns nicht ganz sicher sind, dann steht dies auch dabei.

© Armande Borghardt

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste